Ghost Coin Review

Bei diesem Gimmick, bleibt einem beim Ansehen des Videos der Mund offen stehen… schauen wir mal rein! 🙂

Münze auf die Karte gelegt und schwups… weg ist sie! Sehr neugierig habe ich die Schachtel aufgemacht um zu sehen, was mich hier erwartet. Darin eine Gimmick-Karte und ein Zettelchen mit den Link für die Online Erklärung. Ohne diese, hätte ich tatsächlich keine Ahnung gehabt, was ich mit dem Gimmick nun eigentlich machen soll. 😉

Zwei Links stehen zur Auswahl. Einmal englisch, einmal französisch. Mit Abonnement, Portemonnaie und Champagner kann ich sogar ein paar französische Wörter, das reicht aber nicht um so ein Anleitungsvideo zu verstehen. 😉 Somit wurde natürlich die englische Version gestartet. Es beginnt mit qualitativ schlechten Handyaufnahmen, wo ein paar kurze Routinen mitgefilmt wurden. Danach das wichtige, die Erklärung wie das Gimmick funktioniert. Englisch Untertitel helfen hier beim Verstehen. Ein großes Ah!-Erklebnis setzt hier ein. Wirklich clever gemacht! Die Größe der Münze, die dieses Gimmick verschwinden lassen kann ist begrenzt, aber für alle die passen, schaut es tatsächlich so aus wie auf dem Video! Das Gimmick selber, sollte man danach allerdings nicht zu lange ruhig halten. Es ist zwar tatsächlich hervorragend gearbeitet, aber auch nicht unentdeckbar. 

Nun folgt auch noch eine Routine mit Erklärung. In diesem Fall Münze unter Armbanduhr. Für meinen Geschmack eine etwas eigenartige Routine. Zunächst wird ohne ersichtlichen Grund die Gimmick-Karte forciert, anstatt diese einfach vom Spiel zu nehmen. Die dabei eingesetzte Force erfolgt über Glissieren. Da auf dem Kartenrücken noch ein Stückchen Doppelklebeband notwendig ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass die in der Praxis vernünftig funktionier. Hier ist scheinbar noch schnell eine Routine dazu gepfuscht worden. 

Der Rest des 9 Minütigen Online-Videos sind Reparatur Anleitungen. Sehr gut, dass so etwas mit dabei ist. Aber es zeigt auch, da gibt es mit unsichtbaren elastischen Fäden & co so einiges, das kaputt gehen kann. Wer davor aber nicht zurück schreckt, dem sei gesagt, dass die Reparaturen gegebenen Falls nicht übermäßig schwer zu bewerkstelligen sein dürften. 

Neugierig wie ich bin habe ich, trotz meinen, praktisch nicht vorhandenen französisch Kenntnissen auch das zweite Video gestartet. Man erkenn schnell, dies ist das eigentliche Erklärvideo. Wesentlich bessere Qualität, viel mehr Erklärung und es dauert auch ca. 4 Minuten länger. Leider habe kein Wort verstanden. 😉

Zusammengefasst, ein cooles Gimmick, das tatsächlich so funktioniert wie auf dem Video. Das Handling nicht schwer, aber es ist schon etwas Übung erforderlich. Reparatur arbeiten werden immer wieder nötig sein, zumindest das Stückchen Doppelklebeband, welches die Münze hält, wird man immer wieder austauschen müssen. Ein Reset geht relativ schnell, muss aber irgendwo abseits vorgenommen werden. Die Anleitung dazu, zwar so, dass das notwendige vermittelt wird, um den Preis könnte man sich aber auch ein wenig mehr Mühe machen.

Ich kann mir Ghost Coin gut für diverse Spezialanwendungen vorstellen. Zum Beispiel als Ergänzung bei einer Matrix Routine. Als Stammprodukt für die Trickbox ist es jedoch nicht geeignet, weshalb ich es in den Flohmarkt gelegt habe. Sollte es weg sein und du hättest gerne eines, kann ich es dir aber auch nachbestellen.

Und hier geht’s zum Produkt…

Ghost Coin – Trickbox – Zauberartikel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.