Spoon Monster – Ein kleiner Einblick

In den letzten Wochen und Monaten war ich vor allem mit der Corona Geschichte und dem Umbau der Trickbox beschäftigt. Dies hat dementsprechend auch viel Platz hier in meinem Blog eingenommen. Jetzt, wo es Richtung Trickbox 2.0 geht und sich nach und nach der neue Webshop füllt, dachte ich mir, es wird Zeit sich wieder einmal ein neues Produkt anzusehen und ein wenig was darüber zu schreiben ;-). Kaum hatte ich begonnen den aktuellen Zaubermarkt zu durchforsten, blieb ich auch schon bei einem neuen Produkt hängen, das meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Spoon Monster!

Die Verwandlung von einem Löffel in eine Gabel gehört nicht grundlos zu den Klassikern. Es ist ein visueller, klarer Effekt, mit Gegenständen, die jeder kennt. Aus diesem Grund, sind auch unterschiedlichste Versionen am Markt erhältlich. Ich selbst muss gestehen, hatte solch Kunststück noch nie in einem meiner Programme. Umso mehr hat es mich gereizt, mir hier mal eine neue Version anzusehen. Immerhin stand in der Beschreibung, dass Conan Liu damit auch bei Pen & Teller zu sehen war. Und der Trailer mit Royce Luo versprach auch so einiges. Schauen wir mal rein…

Toll, oder? Kaum war meine Bestellung draußen, habe ich mich schon ein wenig geärgert, dass ich nicht mehr als eines zum ansehen bestellt habe. Immerhin ist der Trick derzeit schon wieder beim Großhändler ausverkauft und unzählige Händler hatten ihn bereits im Newsletter! Als ich dann endlich die Packung in der Hand hielt und öffnete, änderte sich dies allerdings schlagartig.

Was ich in der Hand hielt, war genau das Gimmick, dass ich immer schon in der Trickbox verkauft habe. Allerdings um weniger als die Hälfte von Spoon Monster! Und genaugenommen in einer schöneren Ausführung. Monsterhaft ist damit schon mal der Preis. Dass zwei billige Reels dabei sind, rechtfertigt den Preis aus meiner Sicht ebenso wenig. Aber ein Produkt besteht ja nicht nur aus dem Gimmick. Immerhin gibt es im Lieferumfang auch noch ein Online-Video mit dazu, indem das tolle Handling für unterschiedliche Auftrittssituationen erklärt werden soll.

Nun, auch hier hat mich das Ergebnis nicht gerade vom Hocker gerissen. 12 Minuten Turbokurs. Dabei werden auch noch solch wichtige Dinge erklärt, wie, dass man das vorbereitete Löffelgimmick vorher in ein Glas geben kann. Und, dass der Löffel dabei so gedreht werden muss, dass der Zuseher das Gimmick nicht sieht. Ok. Zu den Handlings kann man durchaus festhalten, dass eine Vorführung wie im Trailer tatsächlich möglich ist. Allerdings, ist die erste Variante, bei der mit dem mitgelieferten Reel mit Haken gearbeitet wird, eher nur für Youtube Videos zu brauchen. Variante 2 verwendet das zweite mitgelieferten magnetische Reel. Das Gimmick wird also nicht wie sonst abpalmiert, sondern vom Magneten davon gezogen. Schöne Idee, für mich das Beste an der Sache. Variante 3 läuft ohne Reel. Genaugenommen ist daran überhaupt nichts neu. Es ist einfach das klassische Handling. Zusammengefasst – Er hat hier ein Handling für sich gefunden, das tatsächlich sehr sauber aussieht und mit der Idee wahrscheinlich viele etwas anfangen können.

Wäre auf alle Fälle ein schöner kleiner Artikel für zum Beispiel eine Zauberzeitschrift gewesen. Als Produkt denke ich allerdings, ist das Preis/Leistungsverhältnis nicht wirklich optimal im Ergebnis. Somit wird es leider nicht ins Stammsortiment der Trickbox aufgenommen werden. Das eine, das nun lagernd ist, gebe ich gerne hier über den Flohmarktbereich günstig ab. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat