Mind the Maths Magic – Review

Wer mich kennt weiß, ich bin ein Fan von mathemagischen Ideen. Und wenn dann ein Buch raus kommt, dass sich mit mathematischer Zauberei beschäftigt, ist das wie Weihnachten und Ostern zusammen für mich. 😉 Zu diesem Buch gab es sogar einen Trailer. Schauen wir mal rein…

Mind the Maths Magic – Trailer

Die Beschreibung verspricht auch sehr viel. 45 mathematische Zaubertricks, erklärt auf 128 Seiten. Dazu 12 Onlinevideos und 6 PDFs. Kunststücke mit Karten, Münzen, Domino-Steinen,… und so weiter. Vinny Sagoo hier wörtlich: “Over the years, I have collected millions of maths tricks, and this book features some of my favorite principles.” Wow, da war ich aber mal echt gespannt. Und tatsächlich brachte mich das Buch zum staunen, schon nachdem ich die ersten Seiten aufgeschlagen hatte…

Über…rasch…ung

Leider aber nicht im positiven Sinn. Macht man die Schriftgröße und den Zeilenabstand groß genug, kann man schon mal aus einem Inhalt für ein Heftchen ein Buch machen. Aber besonders skurril wird es, wenn man das ganze noch zentriert formatiert und so drucken lässt. Und ich spreche hier vom gesamten Buch!

Nachdem ich den ersten Schreck verdaut hatte, begann ich dann doch mich zu überwinden und rein zu lesen. Nicht mal so eine Formatierung kann mich davon abhalten, neues Gedrucktes zu lesen wenn es um eines meiner Lieblingsthemen geht. Aber schon nach wenige Seiten musste ich leider feststellen, es war neu gedruckt, aber ansonst alles andere als neu. Die besten, der abertausenden Tricks, die er angeblich gesammelt hat, sind schlicht die bekanntesten und meist verbreitetsten aller Zeiten. Jeder, der sich auch nur ein wenig für dieses Thema interessiert, wird auf vieles stoßen was er schon kennt.

Ich bin nach kurzer Zeit dazu übgergegangen, nicht alles zu lesen, sondern den Rest des Buches durchzublättern und zu überfliegen. Nicht nur, dass hier scheinbar schnell ein paar Ideen aus anderen Büchern und/oder Internet schnell zusammen gesammelt und aufgeblasen in ein Buch gedruckt wurden, es ist tatsächlich null an interessanten Ideen für Zauberer zu erkennen. Das schwierige an solchen Kunststücken ist es ja diese ja zu präsentieren. Das ganze bewegt sich, bei praktisch allen Beschreibungen allerdings auf einem Niveau à la…

Der Zuseher denkt sich eine Zahl. Er soll diese und jene Rechnung damit machen. Er sagt dir das Ergebnis. Du ziehst X ab und kennst seine Zahl.

Wem das noch nicht genug ist, der hat auch die Möglichkeit sich bei einem der 12 Onlinevideos zu langweilen, in denen jeweils ein Trick quasi genauso vorgeführt wird, wie er im Buch beschrieben ist. Für einen QR Code mit Link benötigt er übrigens eine ganze Seite. Und obwohl es eigentlich nur einen Link gibt, unter dem sich alle Videos und PDFs befinden, war Vinny Sagoo so nett und hat diese Seite bei jedem Trick im Buch ergänzt, bei dem es eben auch ein Video gibt. Somit hat er es geschafft, dass der QR Code + Link alleine fast 10% des Inhaltes ausmacht (12x die gleiche Seite!). So schreibt man Bücher, wenn man nichts zu sagen hat.

Auf der letzten Seite bittet er tatsächlich um Reviews. Diesen Wunsch habe ich somit gerne erfüllt. Es gibt übrigens tatsächlich auch etwas positives zu sagen. Man bekommt ein schönes Lesezeichen dazu. Im Verhältnis zum Buch eigentlich recht hochwertig.

Du wirst es wahrscheinlich schon vermuten, dieses Buch kommt nicht in das Trickbox Sortiment. Das Exemplar, das nun bei mir liegt wandert direkt in den Flohmarkt. Wer sich noch nie oder wenig mit dem Thema auseinander gesetzt hat, der wird schon ein paar lustige Ideen davon brauchen können. Und dafür gibt es das ganze natürlich zu einem stark reduzierten Preis.

Wer ein gutes Buch zu diesem Thema sucht, den empfehle ich Self working Number Magic von Karl Fulves. Und natürlich unterhalte ich mich auch gerne mit euch in der Trickbox über das Thema. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WhatsApp chat