Kinderarmut abschaffen

Die neue Trickbox hat einige neue Ziele. Und die beschränken sich nicht nur aufs magische. Wer mich kennt der weiß, dass mir soziale Themen besonders am Herzen liegen. Auch schon früher war es mir wichtig, mich sowohl als Künstler, wie auch als Trickbox an unterschiedlichsten Dingen zu beteiligen.

Zum Beispiel als Sponsor und auch als Organisator von Zauber-Jugendworkshops, wo es mir ein wichtiges Anliegen war, dass diese für möglichst viele leistbar sind und bleiben. Oder vielleicht kannst du dich noch an die Aktion mit Back on Stage 10 erinnern, wo ich, mit jeder Menge Zaubertricks im Gepäck, einen Abend mit Jugendlichen aus Wien Favoriten verbracht habe. Einer meiner letzten Aktionen ist Ende 2020 in Wien, für den SOS Ballon gestartet. Auch deswegen, weil mir gerade Kinder ganz besonders wichtig sind. Danke an dieser Stelle auch nochmal an alle die sich einerseits hier beteiligt haben, so wie an alle die eine Kleinigkeit bei meiner Geburtstags-Spendenaktion für die mobile Kinderkrankenpflege (Moki) beigesteuert haben. Ich freue mich schon, Moki im Herbst auch wieder mit einer Charity Show beim Kinderfest unterstützen zu dürfen!

Ich habe mit diesen und so einigen Aktionen mehr, so viel gute und positive Erfahrungen gemacht, dass ich beschlossen habe diesen Kurs mit der Trickbox verstärkt fortzuführen. Der einfachste Weg dies zu tun, ist meiner Reichweite zu nutzen, die ich mittlerweile mit meiner Facebook-Seite, aber auch über Instagram, Youtube, meinen Newsletter und eben diesen Blog habe. 

Kinderarmut muss nicht sein

Aus diesem Grund möchte ich euch heute auf eine ganz besondere Aktion der Volkshilfe aufmerksam machen: Kinderarmut abschaffen. 18% der Kinder (bis 19 Jahre) , also 324.000 (!) gelten in Österreich als armutsgefährdet. Armut hat dabei unterschiedlichste Gesichter. Zu wenig zum Anziehen, zu wenig zu Essen, zu wenig Platz um zu wohnen. Soziale Ausgrenzung, kein Zugang zu Bildung, oder auch gesundheitliche Probleme, sowohl körperlicher, wie auch psychischer Art. Die Volkshilfe hat dafür eine Webseite online gestellt, wo viele Informationen zu den Thema gut aufbereitet online gestellt wurden. Was noch wichtiger ist, es werden Wege gezeigt, wie es in Ländern wie Österreich tatsächlich möglich wäre, Kinderarmut abzuschaffen. Denn Armut ist kein unlösbares Problem. Und darf es auch, in reichen Ländern wie bei uns nicht sein. Deswegen habe ich eine Bitte. Schau dir die Seite an. Und wenn dir die Ansätze, so wie mir, gefallen, dann schicke den Link auch an deine Freunde, Bekannten und Verwandten weiter. Umso mehr die Ideen kennen, umso mehr werden sie unterstützen. Umso früher können sie umgesetzt werden um endlich die ersten Schritte zu gehen, in eine Welt ohne Kinderarmut.

www.kinderarmut-abschaffen.at

Danke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat